Was/Wer ist Rhönkäppchen

Auf Initiative der „Allianz Kissinger Bogen“ wurde im Jahr 2016 ein Theaterstück „Rhönkäppchen“ erarbeitet.

Die Geschichte dahinter: Rhönkäppchen lebt mit den Tieren in Eintracht in der Hermannsruh. Dann steht sie vor der Frage, das Haus teuer zu kaufen oder auszuziehen. Rhönkäppchen macht sich Sorgen um ihre Freunde. Am Ende wendet sich alles zum Guten: mit Hilfe ihrer Freunde, die Material für die Renovierung sammeln, kann Rhönkäppchen dort wohnen bleiben. Hier hat sie viel vor: so will sie das Häuschen als Ausgangspunkt hernehmen, um den Kindern und Erwachsenen die Schönheit und Nutzbarkeit des Rhöner Waldes und des Sternenparks immer aufs Neue zu präsentieren.

Am Beispiel des Projektes Rhönkäppchen wird deutlich, wie eine identitätsstiftende und heimatbezogene Marke die Kultur auf dem Lande verbessern, bunter und interessanter machen kann. Doch es geht hierbei nicht nur um Kultur, sondern auch um ökologische Sensibilisierung und Heimatverbundenheit. Um diese Themen noch stärker in den Vordergrund zu stellen, wurde das ursprüngliche Theaterprojekt erweitert.

Heimat ist ein wichtiges Thema und wird in der Grundschule im Heimat- und Sachunterricht vermittelt. Vorhandene Schulbücher werden den Kompetenzerwartungen nicht vollständig gerecht, da sie keine ortsgebundenen Beispiele aus der Region beinhalten.

Aus diesem Grund entstand diese Webseite und ein gedrucktes Arbeitsheft mit typischen Beispielen aus unserer Region.

Noch mehr Informationen

Download

Die folgenden Grafiken sind urheberrechtlich geschützt, dürfen aber zu Unterrichtszwecken in der „Allianz Kissinger Bogen“ heruntergeladen und genutzt werden.